Umfangreiches Funktionstüren-Programm von PRÜM



Brandschutz

Die Feuer- und Rauchschutztüren von PRÜM sind mit einem Stabilisator oder einer Alu-Einlage versehen, die das Türblatt auch bei extremen Temperaturen eines Brandes vor Verformung schützt. So ist sichergestellt, dass weder Rauch noch Feuer in einen Raum eindringen können. Mit der Feuerwiderstandsklasse T-30 halten die Türen den Flammen eine halbe Stunde lang stand. Eine Bodendichtung, die sich automatisch absenkt, verschließt den Spalt zwischen Boden und Türblatt. Jede Feuer- und Rauchschutztür ist zudem mit einem Obentürschließer versehen, der die geöffnete Tür automatisch ins Schloss fallen lässt.
 

 
  Einbruchschutz
Schutz vor Einbrechern bieten einbruchhemmende Türen. Durch das Zusammenspiel einer verstärkten Türblattkonstruktion, Stahlmontagebänder und hochwertiger Sicherheitsschließtechnik erfüllen diese Türen die Widerstandsklassen RC2 und RC3. Bei einer anerkannten und zertifizierten Prüfstelle werden die Türelemente auf Einbruchschutz geprüft.

Die einbruchhemmenden Elemente werden verschiedenen statischen und dynamischen Prüfungen unterzogen und nach Erfüllung der Anforderungen mit dem entsprechenden Prüfzeugnis ausgezeichnet. Während sich die Technik im Inneren der Tür befindet, passt die äußere Optik perfekt zum Design-Programm von PRÜM. 
  Schallschutz
Die Augen kann man schließen – die Ohren nicht. Unser Alltag ist lauter geworden. Durch geeignete Schallschutzmaßnahmen kann der Lärmpegel um ein Vielfaches gesenkt werden.

Die speziellen Schallschutztüren von PRÜM sind mit einer Schalldämmeinlage im Türblatt ausgerüstet. Zusätzlich ist – ähnlich wie bei den Rauchschutztüren – eine automatische Bodendichtung integriert. Sie verhindert, dass Schall unter dem Türblatt durchdringt, und beugt gleichzeitig einem unangenehmen Luftzug vor. Je nach Einsatzgebiet können Schallschutztüren mit weiteren Funktionen und Extras ausgestattet werden.
     
  Strahlenschutz
PRÜM-Strahlenschutztüren kommen überall dort zum Einsatz, wo Menschen und Umwelt vor schädigender Strahlung geschützt werden müssen. Unter anderem für den Einsatz in Krankenhäusern und Arztpraxen. Der erforderliche Strahlenschutz wird durch Bleieinlagen im Türblatt und der Zarge erzielt. Je nach Dicke der Bleieinlage wird die Strahlung um ein definiertes Maß geschwächt.

PRÜM-Strahlenschutztüren kommen mit Bleidicken von 1 mm oder 2 mm zum Einsatz. So ist höchste Sicherheit gewährleistet, ohne dass der harmonische Designverbund aller Innentüren gestört wird.


Wärmeschutz
Seit der Energieeinsparverordnung (EnEV) werden Innentüren mit in die Berechnung des Gebäudeenergiebedarfs einbezogen. PRÜM hat daher ein spezielles Wärmedämm-Türelement entwickelt, das einen besonders geringen Wärmedurchgangskoeffizienten aufweist. Um dem Verzug zwischen einem beheizten und einem unbeheizten Raum vorzubeugen, sind diese Türelemente mit der Klimaklasse III ausgestattet.
 

 

Bei Objekten wie zum Beispiel Schulen, Kasernen, Krankenhäusern oder Hotels werden besondere Anforderungen an die Türen gestellt.

Brandschutztüren Düsseldorf


Das Thema "Sicherheit bei Türen" gehört zu den meist unterschätzten Fachgebieten am Bau. "Alle zwei Minuten ein Einbruch", so warnt die Kripo. Dazu Gefahren durch Feuer. Aber auch Schall- und Wärme-Isolierung sind wichtig.

Um den besonderen Anforderungen in Mehrfamilienhäusern zu genügen, passen sich moderne Wohnungseingangstüren auch optisch ihrem Umfeld an: Einheitlich entsprechend dem Stil des Hauses an der Außenseite, individuell auf das Wohnumfeld abgestimmt an der Innenseite.

Einbrecher schauen nicht nur im Schutze der Dunkelheit, sondern auch gerne tagsüber vorbei – denn dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass niemand daheim ist. Hochkonjunktur haben sie besonders im Winter, wenn es spät hell und früh dunkel wird.

Grauthoff - Funktionstüren im Überblick

Hier online blättern

ASTRA technolution 2.0

Hier online blättern

Grauthoff - Schützen, was Ihnen lieb ist.

Hier online blättern